Ereignisse, die die Welt verändern: Gold für Deutschland

Gibt es eigentlich noch Nachrichtenformate die man ernst nehmen kann? Bisher strahlte die Tagesschau in ihrer alt-ehrwürdigen Art eine gewisse Seriosität aus, aber seit das Symbol zu Sendungsbeginn mich an Apfeltelefone erinnert habe ich so meine Zweifel. Die Olympiade in London gibt mir jetzt den Rest.

Bitte nicht auf den Fernseher fassen

Erst kürzlich habe ich die offizielle Tagesschau-„App“ auf meinem Androiden installiert. Abgesehen davon, dass diese zäh und langsam ist, ewig zum Starten braucht und Änderungen an der Schriftgröße nicht speichert, fand ich die Idee der Push-Nachrichten originell. Wenn was Wichtiges in der Welt passiert, zeigt das Telefon das ähnlich einer E-Mail oder SMS im Benachrichtigungsbereich auch an.

Ich wäre auch davon ausgegangen, dass die Tagesschau weiß, was wichtig ist und was nicht. Doch was bisher als „weltbewegend“ eingestuft wurde, geht mir zunehmend auf die Nerven. Allein heute, es ist gerade einmal Mittag, habe ich schon zweimal die Meldung bekommen, dass irgendwelche Deutschen bei irgend einer Sportveranstaltung für irgend eine Disziplin eine Medaille irgend einer Wertigkeit erhalten haben.

Der Sport ist schon lange ein Teil einer jeden Nachrichtensendung. Dieser gehört an das Ende, da sich die meisten Zuschauer eben nicht dafür interessiert und ihm keine tiefere Bedeutung zugesprochen werden kann. Man kann ihn ignorieren.

Aber dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen reicht es anscheinend nicht, mein Geld in Doping-Werbesendungen zu investieren und das komplette Tagesprogramm wochenlang auszusetzen. Jetzt werden auch noch die Nachrichten mit Belanglosigkeiten geflutet und Medaillen als Eilmeldungen verkauft. In Deutschland könnte ich den Hinweis auf den neuen deutschen Fußballmeister ja noch verkraften, aber wer bitte interessiert sich für Kajakfahren?

Für Syrien piept mein Telefon übrigens nicht. Aber da gibt’s auch weder Gold noch Deutsche…

Quellen

2 thoughts to “Ereignisse, die die Welt verändern: Gold für Deutschland”

  1. Im Sommerloch nicht besonders schwierig, eine eher zweitrangige Nachricht als Topmeldung zu verkaufen.

    Andererseits finde ich den Gewinn einer Goldmedaille aber auch nicht soooo unbedeutend. Gerade bei den Olympischen Spielen ist Patriotismus mal wieder an der Tagesordnung, man hat mal wieder die Möglichkeit, Stolz auf sein Land zu sein. Und die Olympischen Spiele sind nunmal im Fokus der weltweiten Medien. Da ist eine Meldung über den Gewinn einer Goldmedaille schon in Ordnung. Und bei den wenigen Medaillen die wir gewinnen, ist das noch erträglich, oder? 😉

    Ich seh das genau wie die Diskussion in der Kantine über das Essen. Solange es nur das Essen ist, über das man sich beschwert, scheint es keine größeren Probleme zu geben.

    Just my 5 cents 😉

    1. Ich finde den Sommer gar nicht so löchrig. Syrien, Euro, Transplantationen… Themen gibt es genug.

      Es ist auch in Ordnung, wenn die ihre Nachrichten damit auffüllen. Die Push-Benachrichtigungen dafür zu missbrauchen nervt mich jedoch ordentlich.

      Eine Patriotismuswelle kann ich gar nicht sehen. Ich kenne niemanden, der Olympia wirklich interessiert verfolgt. Und verglichen mit einer Fußball-WM sehen auch die Autos da draußen recht normal aus.

      Nur meine 10 Pfennige…

Kommentare sind geschlossen.