Hacker-Serie Mr. Robot

Mir fällt es nicht leicht, mich an neue Serien zu gewöhnen. Die ersten Folgen muss ich mich meist zwingen, um den Einstieg zu finden. Das ist auch bei Mr. Robot nicht anders, die es jetzt bei Amazon Prime gibt. Ein paar Sachen haben mich dann aber doch positiv gestimmt. „Ich habe kein Facebook.“ und „Ich hasse Facebook.“, ein erstes Kennenlernen bei dem die Gnome-oder-KDE-Frage geklärt wird und recht deutliche Kritik an der gesellschaftlichen Überbewertung von Steve Jobs – nette Details die mich durchaus ansprechen. Ich bin gespannt was die ersten Folgen noch so bringen…

Neue Star-Trek-Serie 2017

Eine Meldung die trotz großem Interesse fast an mir vorbeiging: Für das Jahr 2017 hat das amerikanische Medienunternehmen CBS eine neue Star-Trek-Serie angekündigt. Der verantwortliche Produzent Alex Kurtzman war allerdings schon bei den letzten beiden Pseudo-Star-Trek-Actionfilmen beteiligt. Misstrauen ist wie beim neuen Star-Wars-Film also angebracht. Zudem sollen die Folgen in den USA weitgehend über einen vergleichsweise wenig relevanten Streaming-Dienst angeboten werden. Auch das klingt nicht wirklich erfolgversprechend.

Viel mehr ist derzeit nicht bekannt. Wann und in welchem Paralleluniversum welches Schiff unterwegs sein wird darf also spekuliert werden.

10 Tote, zum Glück nur Männer!

Ich habe gerade eine interessante Kritik an Star Wars Episode II gesehen. Hier wird auf Anakin Skywalkers Geständnis eingegangen, dass er im Sandmenschen-Dorf nicht nur die Männer, sondern auch Frauen und Kinder getötet hätte. Dass ein angeblich moralpachtender Jedi in spe den Tot von Männern relativiert, indem er den Tot von Frauen und Kindern gegenüberstellt, empfanden komischerweise weder Filmschaffer Lucas noch Kritiker ungewöhnlich. Kein Wunder, kennt man diese Form sexistischer Moral nur zu gut aus den Medien:

Unglücksmeldung:
„22 Tote, darunter Frauen und Kinder.“
Warum ist das wichtig?
Ich warte, daß es mal heißt:
„10 Tote, zum Glück nur Männer!“

Volker Pispers

Im Seerecht scheint der vergleichbare Anachronismus „Frauen und Kinder zuerst!“ mittlerweile behoben zu sein. Hier bekommt üblicherweise derjenige als erster Hilfe, der sie am meisten benötigt. Es geht voran…

Falsch konjugiered

Fordert die Anglifzierung unserer Sprache ein weiteres Opfer? Ein Blick ins deutschsprachige Web kann diesen Eindruck erwecken: Da wird gedownloaded, gegoogled, gefailed, geupdated und gehashed. Wenn Dir diese Schreibweisen zumindest komisch vorkommen, so kann Dich ein Blick auf die folgende Grammatikregel wieder auf den rechten Weg bringen:

Partizip 2 eines regelmäßigen Verbs

ge + Verbstamm + t

weiterlesen

Amazon: Die andere Seite der Medaille

Bei all der berechtigten Kritik, der Kunde ist bei Amazon oft wirklich noch König. Schon vor einigen Monaten kaufte ich ein Kindle-E-Book. Erst kürzlich habe ich dann festgestellt, dass die Code-Beispiele in der Mitte kaum zu lesen sind. Ich habe mich dann gestern zurückrufen lassen (wohlgemerkt am Sonntag um 23 Uhr), das Problem in zwei Minuten erklärt und ohne weitere Prüfung die vollständige Rückerstattung zugesagt bekommen.

Abschließend wurde ich höflich gefragt, ob Amazon-Mitarbeiter für den Vorgang auf meinen Kindle zugreifen dürften. Als ich dies verneinte gab es keine Diskussion, sondern die freundliche Bitte, das Buch selbst vom Gerät zu löschen.

Es wird mir schwer fallen, amazon-abstinent zu bleiben. Aber für alle die drohen schwach zu werden: Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon.

Verbraucherzentrale empfiehlt Rechtsverzicht?

Was ist denn das für eine Botschaft? Hinsichtlich der Entschädigung bei Urlaubsverkürzung aufgrund von Streiks empfiehlt die Verbraucherzentrale NRW: „Zwar dürfte sich das bisherige Richterrecht künftig an das neue EU-Recht zu Gunsten der Reisenden anpassen, auf einen Rechtsstreit sollte man sich wegen des hohen Kostenrisikos aber nicht einlassen.“ Nicht, dass der dumme Wutbürger noch auf dumme Gedanken kommt. Es kann ja schließlich niemand etwas dafür. „Höhere Gewalt“ nennen es Flughäfen, wenn Arbeitnehmer sich dagegen wehren, dass sie wie Aushilfsstudenten bezahlt werden…

weiterlesen

Multitasking-Studierende

Als ich noch Student war, war die Welt noch in Ordnung. Ich habe studiert, ich habe gegessen, gefeiert und geschlafen, alles nacheinander. In Bayern scheint dies nicht mehr möglich zu sein. Der Deutschland-Radio-Podcast Vom Dauerbrenner zum Auslaufmodell deckt die ganze Misere auf: Keine Zeit zum Pause machen, selbst beim Demonstrieren bleiben Studenten Studierende. Auch beim Geben von Interviews dürfen die Dauerlerner die Bücher nicht weglegen. weiterlesen

Vom Aussterben bedroht? Das deutsche Anführungszeichen

Ich lese den ganzen Tag. Nachrichten, Blog-Artikel, Kommentare, Dokumentationen, Tutorials, Foren, Romane. Vieles davon ist deutsch, fast alles digital. Ob Rechtschreibschwäche und -ignoranz mit dem Web schlimmer oder lediglich sichtbarer wurden, will ich nicht beurteilen. Unter dem Deckmantel technischer Beschränkungen gibt es aber ein viel größeres Opfer als die deutsche Rechtschreibung: Unsere Anführungszeichen.

„Lorem ipsum“

weiterlesen

Disney kauft Star-Wars-Schmiede Lucasfilm

Jetzt kann man nicht mal mehr Star Wars gut finden: Disney kauft „Star Wars“-Firma für vier Milliarden Dollar. Globale Seuchen, Atomkraftwerke, Apple… Wir sollten unsere Feindbilder ergänzen. Bald hat Disney die Exklusivrechte in medialer Kindererziehung.

Laut Disney sollen nun alle zwei bis drei Jahre neue Star-Wars-Filme erscheinen. Ein solches Ausschlachten kann der Marke ja nur gut tun, nachdem sich Lucas mit den Teilen 1 bis 3 ja bekanntlich nur Freunde gemacht hat…

[youtube clip_id=“qJlbPXZEpRE“]