Mechanische Tastatur Cherry G80-L3000LSCDE-2

Ich habe heute meine neue Tastatur bekommen: Eine Cherry G80. Das ist mal ganz was anderes als das, was man bei Media-Saturn-Maxx-Expert findet. In einer mechanischen Tastaturen werden die Tasten noch mit Federn nach oben gedrückt. Daraus erfolgt vor allem eine wundervolle Geräuschkulisse.

Gerade weil ich momentan so viel schreiben muss, freue ich mich sehr über das ganz andere Tippgefühl. Ich habe ein kleines Video gemacht, das die „Atmosphäre“ der Tastatur ganz gut rüberbringt.

[youtube clip_id=“1qaYce1QY_w“]

Was bleibt zu sagen?

  • Absolut retro: Keine Multimediatasten oder ähnliches. So altmodisch, das selbst die Windows-Taste fehl am Platze wirkt…
  • In so ziemlich allen Belangen absolutes Standardlayout. Keine nervigen Optimierungsversuche.
  • F und J haben keine Zehn-Finger-Markierungen. Komischerweise hat mich das bisher aber gar nicht gestört. (siehe Nachtrag vom 25.05.2012)
  • Die aufgedruckten Zeichen auf den Tasten wirken sehr hochwertig und sind merklich erhaben.
  • Langlebige und aufwändige Technik hat ihren Preis: 55 Euro für eine Tastatur „ohne alles“ ist recht viel.
  • Nur für Ein-Mann-Büros geeignet.
Vorbildlich verpackt
Keine Erhöhungen auf F und J

Eine Empfehlung möchte ich hier sicher nicht aussprechen. Das ist schon was ganz Spezielles. Ich weiß auch nicht, ob ich sie dauerhaft verwenden werde. Aber auch wenn nicht werde ich sie öfter mal hervorholen, allein um das Gefühl zu genießen…

Wer die Geräusche mag und etwas für die gute alte Zeit übrig hat, kann ja mal einen Blick drauf werfen. Wer das anders sieht, kann ja mal einen Blick auf diese Logitech-Tastatur werfen, weil diese ziemlich leise ist

Nachtrag vom 12.05.2012

Laut Cherry sind die fehlenden Markierungen auf F und J nicht normal. Mir wurde geraten, das Gerät umzutauschen. Irgendwie scheint das aber nicht so ganz zu stimmen: Im Netz finden sich Bilder der Tastatur, auf denen ebenfalls keine Markierungen zu sehen sind. Sehr merkwürdig…

Nachtrag vom 25.05.2012

Die Markierungen wurden bei der schwarzen Variante der Tastatur durch tiefere Wölbungen der Tasten ersetzt. Vielen Dank an dws für den Hinweis.

8 thoughts to “Mechanische Tastatur Cherry G80-L3000LSCDE-2”

  1. Die hellbeigen Tastaturen dieses Modells haben die gewohnten Markierungen, nur die schwarzen Tasten werden anscheinend noch in der klassischen Bauweise gefertigt: nämlich ohne fühlbaren Strich, aber dafür sind die Tasten F und J stärker nach innen gewölbt als die übrigen (was man dann wiederum doch fühlen kann) – die stärkere Wölbung lässt sich sogar auf dem Bild oben erkennen.

    1. Danke für den Hinweis, ist mir gar nicht aufgefallen. Das erklärt auch, warum mir Cherry versichert hat, dass da Markierungen sein müssten und warum die Bedienung doch recht reibungslos geklappt hat. Bewusst ist mir diese Wölbung nicht aufgefallen, unterbewusst scheint es aber geholfen zu haben. Dennoch würde ich „richtige“ Markierungen vorziehen…

    2. Wäre mir persönlich auch lieber. Aber da hilft wohl nur, eine zweite in beige zu kaufen und dann die beiden Tasten jeweils zu tauschen. Sieht dann nur optisch etwas merkwüdig aus. 🙂

    3. Optisch ist das Ding ja ohnehin nicht der Hammer, da hätte ich auch beige genommen. Habe sie jetzt aber doch zurück gegeben.

      Nun weiß ich aber leider auch nicht weiter. Der Markt für mechanische ist ja recht klein. Vielleicht eine Steelseries… Aber dann wird es auch echt teuer.

  2. Hallo, Wieso fällt keinem auf, dass 4 Tasten keine Klicktasten, sondern Matschtasten sind. Es handelt sich um die Leertaste , die Entertaste, die Backspace und die Eingabetste. Das Druckempfinden bei diesen Tasten ist total anders.
    Freundliche Grüße
    Dietrich

  3. Moin, die G80 von Cherry gibt es auch ohne Klick, also mit Cherry MX Black oder MX Clear-Schaltern.

    Das ganze kann man anhand der Typenbezeichnung herausfinden:

    G80-3000L(X)C(YY)-(Z)
    X = click type (P = linear/black, Q = soft/clear, S = click/blue)
    YY = layout (DE = german, EU = US with euro, GB = UK etc)
    Z = colour (0 =‘ white, 2 = black)

Kommentare sind geschlossen.