Vue-Code-Formatierung in VSCode

Mit .vue-Dateien und Visiual Studio Code hatte ich oft Probleme, nun aber endlich eine Konfiguration gefunden, die sowohl Javascript- wie auch HTML-Segmente automatisch überprüft und formatiert. Als Plugins kommen dabei ESLint und Vetur zum Einsatz, meine settings.json sieht folgendermaßen aus:

{
  "git.autofetch": true,
  "eslint.autoFixOnSave": true,
  "eslint.validate": [
    {
      "language": "vue",
      "autoFix": true
    },
    {
      "language": "html",
      "autoFix": true
    },
    {
      "language": "javascript",
      "autoFix": true
    },
  ]
}

Problem ist nun, dass das HTML nicht eingerückt wird, wenn ich die Vue-Standardeinstellungen verwende. Um dies zu beheben, wechsele ich in der .eslintrc im Extends-Teil von plugin:vue/essential auf plugin:vue/recommended:

module.exports = {
  root: true,
  env: {
    node: true
  },
  'extends': [
    'plugin:vue/recommended',
    'standard'
  ],
  rules: {
    'no-console': process.env.NODE_ENV === 'production' ? 'error' : 'off',
    'no-debugger': process.env.NODE_ENV === 'production' ? 'error' : 'off'
  },
  parserOptions: {
    parser: 'babel-eslint'
  }
}

Ggf. müssen hier noch Pakete installiert werden. Die Extension standard sorgt dafür, dass simplere Javascript-Regeln wie Einrückungen automatisch vorgenommen werden.

Dies ist ein sehr viel strengerer Linter, der viele Fehlerquellen ausschließt, aber auch einige subjektive Entscheidungen trifft. Dass HTML-Tags immer mehrzeilig werden, sobald mehr als ein Attribut definiert wird, finde ich gewöhnungsbedürftig. Dass hingegen die Standardeigenschaften einer Vue-Komponente immer konsistent sortiert werden, weiß zu gefallen.

Vue 2.6 mit neuer Syntax für Scope-Context

Die bisherige Syntax für Daten aus der Kindkomponente wirkte immer etwas gedoppelt, wenn der Scope einen Namen hatte:

<todo-list v-bind:todos="todos">
  <template slot="label" slot-scope="{ todo }">
    {{ todo.text }}
  </template>
</todo-list>

Mit Version 2.6 kann dies nun in einem Attribut vereint werden:

<todo-list v-bind:todos="todos">
  <template slot:label="{ todo }">
    {{ todo.text }}
  </template>
</todo-list>

Dank den neuen Dynamic Directive Arguments ist es auch kein Problem, wenn der Slot-Name dynamisch bestimmt werden muss:

<todo-list v-bind:todos="todos">
  <template slot:[slotName]="{ todo }">
    {{ todo.text }}
  </template>
</todo-list>

Datenbeschaffung in Vue-Router-Views vereinfachen

created und watch

Ein typisches Vue-Router-Szenario: Daten müssen initialisiert und bei Routen-Updates zurückgesetzt und geladen werden, da die Komponente nicht neu erzeugt sondern nur intern aktualisiert wird.

data () {
  return {
    user: null,
    loading: true
  }
},
created () {
  this.fetchData()
},
watch: {
  '$route': 'fetchData'
},
methods: {
  async fetchData () {
    this.loading = true
    this.user = await this.$network.getUser(this.$route.params.userId)
    this.loading = false
  }
}

Watchers und immediate: true

Die Dopplung in created und watch kann durch einen Watcher mit der Eigenschaft immediate eliminiert werden:

watch: {
  '$route': {
    handler: 'fetchData',
    immediate: true
  }
}

Neuladen statt Updaten

Zudem kann man ein Neu-Rendern der Komponente bei Routen-Änderung erzwingen, um die Unübersichtlichkeit und das Fehlerpotential eines Updates zu vermeiden.

data () {
  return {
    user: null,
    loading: true
  }
},
async created () {
  this.loading = true
  this.user = await this.$network.getUser(this.$route.params.userId)
  this.loading = false
}

Hierfür muss im Template, welches den Router-View einfügt, einfach ein Key übergeben werden, der idealerweise die gesamte URL darstellt:

<router-view :key="$route.fullPath" />