Von Sublime zu Vim? Ein Um- und Einstiegsversuch

Vim ist so einiges, aber sicher nicht einsteigerfreundlich. Dennoch bin ich immer wieder fasziniert, wie sich erfahrene Anwender durch ihren Code navigieren und in der kleinen Kommandozeile Aktionen auslösen, für die die meisten erstmal ein anderes Programm starten müssen. Zudem ist alles frei konfigurierbar und vor allem freie Software.

Mal sehen, wie ich meinen auf Sublime aufbauenden Entwickleralltag übertragen kann.
weiterlesen

Android: Display-Rotation abschalten

Wer kennt das nicht? Ob im Bett oder im Weltraum, manchmal macht der Lagesensor des Telefons nur Ärger. Wie schön wäre es, könnte man den Bildschirm im Hoch- oder Querformat feststellen. Tief in den Einstellungen lässt sich die Automatik zwar abschalten, eine schnell greifbare Lösung ist das aber nicht. Ähnlich umständlich sind Apps oder Widgets zur Fixierung, stets muss man die aktuelle App verlassen. Auto-Rotate Status Bar Switch nistet sich hingegen ins Benachrichtigungssystem ein, das man stets von oben herunterziehen kann. weiterlesen

Kubuntu 12.04: Touchpad beim Tippen ausschalten

Leider ist in Kubuntu 12.04 mein Touchpad dauerhaft aktiviert, was zu Problemen beim Tippen führen kann. Das lässt sich jedoch leicht beheben: Im Terminal oder Anwendungsstarter die folgende Anwendung starten:

synaptiks

Hier die folgenden Punkte aktivieren:

  • ☑ Beim Anmelden automatisch starten
  • ☑ Touchpad bei Tastaturaktivität automatisch ausschalten

Zusätzlich lässt sich hier regulieren, wie lange es dauert, bis das Touchpad nach dem Tippen wieder aktiviert wird.

Für künftige Versionen würde ich aber doch erwarten, dass so etwas von Haus aus funktioniert.

Live-Streams aus der Zukunft

Wieder ein nettes Beispiel dafür, dass es Software-Entwickler nicht leicht haben. „Ein Google-Nutzer“ bewertet die Radio.de-App als „Schrott!!!“, da der Stream stoppt, „sobald es mal keine Verbindung mer hat…“ Da hat einer das Prinzip des Live-Streams super verstanden. Sicher, es gibt Puffer und die gewählten fünf Sekunden sind vielleicht etwas knapp. Aber wäre der Nutzer glücklicher, wenn nach der Senderwahl ein Ladebalken mit der Bitte um 20 Minuten Geduld erschiene? weiterlesen

Fensterwut nach Windows-Phone-Kampagne gegen Android

Da habe ich Microsoft kürzlich für seine Internet-Explorer-Kampagne gelobt und nun sowas: Im Rahmen des Twitter-Accounts Windows Phone, einem proprietären Nischenbetriebssystem für skandinavische Telefone in schrecklichen Farben, ruft der Konzern dazu auf, Horrorgeschichten über Android zu verbreiten. Nicht, dass diese auch stimmen müsse: „Do you have an Android malware horror story?“ Wer sich die mieseste Verleumdung ausdenkt, bekommt zudem ein Geschenk in Aussicht gestellt. weiterlesen

Android 4.2: Das schwächere Update

Nun habe ich seit einigen Wochen das neue Android 4.2 auf dem Smartphone und muss bemerken, dass mir diesmal nichts positiv aufgefallen ist. Einige Details wie das Benachrichtigungssystem wurden leicht verändert, einfacher oder besser ist jedoch nur wenig geworden. Viele Designänderungen, wie etwa am Uhrwidget, finde ich nicht wirklich schick. Ein schneller Zugriff auf die Weckereinstellungen fehlt mir weiterhin. weiterlesen

Zeitbeschränkungen in GUIs

Das Spiel Crysis 2 ist nicht nur schön anzusehen und langweilig zu spielen, es birgt auch eine lehrreiche Usability-Schwäche: Ist man bei der Sprachwahl zu Beginn des Spiels nicht schnell genug, wird nach einigen Sekunden einfach die Standardeinstellung Englisch gewählt. Dazu kommt, dass man diese Einstellung im Spiel selbst nicht wieder ändern kann – man muss es daher neustarten. weiterlesen